Mendelssohn - Lewandowski - Bernstein

Sonntag, 22. April, 18 Uhr, Stadtkirche Durlach

Die Psalmen, ein Teil der textlichen und musikalischen Ursubstanz von Juden- und Christentum, sind das verbindende Element dieses Konzertes der Durlacher Kantorei. Johannes Blomenkamp hat für diesen Abend ein Programm zusammen gestellt, das mit Mendelssohns Hymne „Hör mein Bitten“ von der Romantik und Bernsteins Chichester Psalms bis über die Avantgarde des 20. Jahrhunderts hinausreicht. Dazwischen erklingen Auszüge aus Louis Lewandowskis neu zu entdeckenden 18 liturgischen Psalmen und Samuel Naumbourgs Vertonung des althebräischen „Jauchzet dem Herrn alle Welt“ für Chor, Harfe und Orgel.

Während eines Sabbat-Jahres befasste sich Leonard Bernstein mit der modernen Musik seiner Zeit. Zeitgleich entstanden auch seine Chichester Psalms, die nach Bekunden des Komponisten „nach zwei Monaten in Avantgarde-Herumirrens“ auf „tonalen Füßen“ stehen. Dabei finden sich in diesem Werk durchaus Anklänge an musikalische Strömungen des 20. Jahrhunderts. Mit der Wahl der althebräischen Psalmtexte spannt Bernstein wiederum einen Bogen zu den Grundfesten des Judentums. In diesem Spannungsfeld bewegten sich rund hundert Jahre vor Bernstein auch die jüdischen Kantoren Samuel Naumburg (Frankreich) und Louis Lewandowski. Letzterer etablierte im Gottesdienst der Neuen Synagoge in Berlin eine für seine Zeit vollkommen neue Weise des Musizierens. Dabei knüpfte er zum einen an Formen der christlichen Sakralmusik an wie sie nur wenige Jahre zuvor insbesondere durch Felix Mendelssohn Bartholdy maßgeblich weiter entwickelt worden war, zum anderen lag ihm viel an der schöpferischen Integration der alten jüdischen Weisen. Die Orgel hielt er für ein tragendes Fundament, auf dem er zusammen mit dem Chorgesang seine Art der Synagogalmusik aufbaute. Harmonisch ließ er sich dabei von den Komponisten der Früh- und Hochromantik inspirieren.

Ausführende sind Cornelia Samuelis (Sopran), Regina Grönegreß (Alt), Juri Jahn (Knabensopran), Jasmin Blomenkamp (Violoncello), Karin Schnur (Harfe), Christa Tenbusch (Perkussion) und Leon Tscholl (Orgel).
Durlacher Kantorei
Leitung: Johannes Blomenkamp

Chorleiter/-in gesucht

Evangelische Gemeinde Palmbach-Stupferich

In der evangelischen Gemeinde Palmbach-Stupferich ist ab 1.9.2018 die Leitung des Kirchenchores neu zu besetzen: Der Chor besteht aus ca. 20 Sängerinnen und Sängern unterschiedlichen Alters und trifft sich immer montags, 19.30-21 Uhr für eine anderthalbstündige Probe. Fast ausschließlich steht die Erarbeitung von Chorliteratur für Auftritte in den Gottesdiensten der Gemeinde Palmbach-Stupferich auf dem Programm. Dabei ist dem Chor die große stilistische Vielfalt (von Barock bis Moderne, NGL, Choräle) sehr wichtig.
Weitere Informationen erhalten Sie beim Pfarramt der Gemeinde Palmbach-Stupferich (pfarramt.pa-stu@t-online.de, Tel: 0721/45513) oder bei Pfarrerin Anne Helene Kratzert (annehelene.kratzert@kbz.ekiba.de, Tel: 0721 9474050).

Weiterlesen …

Organist/in gesucht

Emmauskirche Karlsruhe-Waldstadt

Die Emmausgemeinde in der Waldstadt sucht für die Zeit ab dem 1. Dezember einen Organisten oder eine Organistin für eine halbe Orgelstelle in der Emmauskirche. Dort steht eine zweimanualige Orgel der Firma Vier mit 21 Registern und Setzeranlage.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte gerne an:
Pfarrer Micha Willunat, micha.willunat@kbz.ekiba.de
Tel: 0721/9 67 37 11

 

9. Internationaler Gospelkirchentag

21. - 23. September 2018 in Karlsruhe

Der Internationale Gospelkirchentag kommt nach Karlsruhe – und Du kannst dabei sein! Vom 21.-23. September 2018 gastiert Europas größtes Gospelfestival zum zweiten Mal nach 2010 in der badischen Sonnenstadt.
5.000 Sängerinnen und Sänger aus ganz Deutschland und Europa werden erwartet, wenn sich die deutsche und europäische Gospelszene drei Tage lang austauscht, miteinander singt, lacht und feiert. Workshops und Konzerte, Gottesdienste und Begegnungen – der Gospelkirchentag zeigt die Vielfalt moderner Kirchenmusik.
Anmeldung: http://www.gospelkirchentag.de/

Sollten Fragen rund um die Anmeldungen auftauchen, können sich Chöre und interessierte SängerInnen gerne bei der Geschäftsstelle des Gospelkirchentags bei der

Stiftung Creative Kirche in Witten, Tel. 02302 / 28222-22 oder Mail: service@creative-kirche.de melden.