-->
-->

Monteverdi: Marienvesper

Foto Lautten Compagney

Sonntag, 28. November, 18 Uhr
Christuskirche

Claudio Monteverdis Marienvesper gehört zu den Schlüsselwerken der musikalischen Zeitenwende um 1600. Sie enthält für damals hoch-modernen, affektgeladenen Sologesang, spektakuläre Doppelchöre und kunstvolle Vokalpolyphonie und traditionelle Choralrezitation. Die Vespro della Beata Vergine ist ein epochales Meisterwerk von größter Stilvielfalt, welches der Kammerchor der Christuskirche als Auftakt zum Jubiläumsjahr „20 Jahre Kammerchor der Christuskirche“ gemeinsam mit auserlesenen Spezialisten der Alte-Musik-Szene unter Leitung von Peter Gortner aufführen wird.

Erstmals tritt der Kammerchor, der 2002 von Gortners Vorgänger Carsten Wiebusch ins Leben gerufen wurde, mit dem renommierten Ensemble Berliner Lautten Compagney auf, das mit seinem Leiter Wolfang Katschner vielbeachtete Konzerte gegeben und zahlreiche CD-Einspielungen der Alten Musik in historischer Aufführungspraxis vorgelegt hat. Die Solo-Partien übernehmen Angelika Lenter, Hanna Zumsande, (Sopran), Johannes Gaubitz, Daniel Schreiber (Tenor), Thomas Scharr und Michael Mantaj (Bass).

Bachs Weihnachtsoratorium meets Jazz

Plakat:

Sonntag, 5. Dezember, 17 Uhr
Lutherkirche

WeihnachtsCorONatorium: Barock meets Jazz – Weihnachtsoratorium trotz Corona. Da dieses Jahr alles ungewohnt ist, darf auch das alljährliche Weihnachtsoratorium auf ungewöhnliche Art erklingen, und das Orchester bei so manchem Da Capo zu swingen beginnen. Die Vokalpartien werden im Original musiziert, das Orchester ist reduziert, und in Teilen neu arrangiert. Das Werk wird in einer gekürzten Fassung von ca. 70 min aufgeführt. Die Improvisationspraxis des Jazz wird in den Da-Capo-Teilen realisiert und schlägt somit einen Bogen vom Barock ins 21. Jahrhundert.

Sophie Sauter (Sopran), Margret Hauser (Alt), Daniel Schreiber (Tenor), Konstantin Ingenpass (Bass)
Sänger*innen der Lutherana
Baden-Württembergische Jazz Philharmonie
Leitung: Dorothea Lehmann-Horsch

Weitere Infos und Karten auf lutherana.de
Vorverkauf auch bei Musik Schlaile

J.S. Bach: Weihnachtsoratorium I, III, VI

Foto Bachcor Karlsruhe

Sonntag, 5. Dezember,
17 + 19.30 Uhr
Ev. Stadtkirche Karlsruhe

Cornelia Samuelis, (Sopran), Julia Werner (Alt), Moritz Kallenberg (Tenor), Christoph Schweizer (Bass)
Bachchor Karlsruhe, Camerata 2000
Leitung: Christian-Markus Raiser

Die Pandemie hat uns einen konzertarmen letzten Advent beschert. Daher war das Weihnachtsoratorium lange nicht mehr in Karlsruhe zu hören. Das wollen wir ändern, mit den besonders strahlenden Trompetenteilen dieses Werks und das gleich zweimal an diesem Tag! Der Bachchor Karlsruhe, der älteste und größte Oratorienchor der Stadt zeichnet sich durch seinen Klang und seine vielfältigen Programmgestaltungen aus. Immer wieder führt er nicht nur die großen bekannten Werke auf, sondern konnte schon eine Vielzahl an Karlsruher Erstaufführungen beitragen.

Karlsruher Singalong findet nicht statt

Teaserbild: Karlsruher Singalong

Das ursprünglich für den 4. Dezember 2021 geplante Karlsruher Singalong kann auch in diesem Jahr nicht stattfinden. Grund für diese Entscheidung ist die erneute massive Ausbreitung der Corona-Pandemie.
Die Einhaltung der strengen Schutzkonzepte im Chorgesang ist selbst für Chöre mit fester Besetzung eine Herausforderung. Ein Spontanchor, wie er sich zu einem Singalong in der Stadtkirche Durlach einfinden würde, stellt aus Sicht von Bezirkskantor Johannes Blomenkamp angesichts zunehmender Infektionszahlen momentan ein nicht vertretbares Risiko dar.

Orgel des Monats

Rémy-Mahler-Orgel der Ev. Stadtkirche Karlsruhe

Youtube-DSGVO-Starter

Barocke Klänge in einem modernen Gehäuse: Beim Bau der Chororgel in der Ev. Stadtkirche war es KMD Christian-Markus Raiser auch ein Anliegen, die Aura der im im zweiten Weltkrieg zerstörten Silbermann-Orgel nach über 50 Jahren zurück in den wiederaufgebauten Kirchenraum zu bringen. Mit dem Orgelbauer Rémy-Mahler wurde hierfür ein Experte aus dem Elsass gefunden. Klangerzeugung geschieht in einer Orgel nicht erst in den Pfeifen. So wurde auch die Spielmechanik nach barockem Vorbild und historisch informiert gebaut. Begleiten Sie Christian-Markus Raiser in diesem Video auf eine organistische Zeitreise, tauchen Sie mit Bachs Air in die klangliche Welten des Gottfried Silbermann ein.

Bachkantate zum Mitsingen – Actus tragicus

Foto Carmen Buchert

Am Ewigkeitssonntag, 21 November, wird der Gemeindechor Cantate! der Matthäus-Paul-Gerhardt-Gemeinde die Bach-Kantate „Gottes Zeit ist die allerbeste Zeit“, auch bekannt unter dem Namen „Actus tragicus“, aufführen. Alle interessierten SängerInnen sind herzlich eingeladen, zu diesem Chorprojekt unter der Leitung von Carmen Buchert dazuzustoßen und diese wunderschöne Musik gemeinsam zu musizieren.

Probentermine sind:
Samstag, 16.10.2021 von 10:30 bis 15:00 Uhr Melanchthonhaus, Graf-Rhena-Str.2, 76137 Karlsruhe-Südweststadt (beim Kolpingplatz)
Samstag, 20.11.2021 von 15:00 bis 18:00 Uhr und 19:00 bis 21:00 Uhr dann zur Generalprobe mit Instrumenten und Solisten (Ort wird noch bekannt gegeben)
Sonntag, 21.11.2021 um 10:00 Uhr Gottesdienst mit Aufführung der Kantate

Anmeldung und weitere Infos

allegro – Magazin für Musik in der Kirche

Cover Allegro

Fröhlich, heiter lebhaft bedeutet das italienische Wort allegro. Mit der ersten Ausgabe von allegro möchten wir Ihnen vor Augen führen, wie lebhaft die Musik in der Evangelischen Kirche in Karlsruhe ist. Vom Küken- bis zum Kammerchor, von der Big Band bis zum Posaunenchor, vom Holzflötenensemble bis zum Kammerorchester: Musik verbindet allein in unserem Stadtkirchenbezirk weit über 1000 Menschen, die sich regelmäßig treffen, Gottesdienste mitgestalten und Konzerte geben. Nicht selten sind es drei Generationen, die in den unterschiedlichen Ensembles aktiv sind. Immer wieder gibt es Menschen, die über die Musik hinaus Kirche und Gemeinde voranbringen möchten und sich auch im Ältestenkreis engagieren ...“ (Aus dem Editorial von Bezirkskantor Johannes Blomenkamp)

Download | gedrucktes Exemplar anfordern | mehr Infos ...

Konzertbetrieb und 3g-Regel

Der Konzertbetrieb in den Karlsruher Kirchen läuft wieder. In der Regel gelten dabei weitgehendere Hygienemaßnahmen als bei Gottesdiensten. Bitte stellen Sie ggf. vor dem Kauf einer Karte sicher, ob die Regelungen vor Ort für Sie in Ordnung sind.