-->
-->

Portikus-Soiréen

Foto: Portikus-Soireen auf dem Karlsruher Marktplatz

Freitag, 23. Juli, 18 Uhr
Vor der Ev. Stadtkirche Karlsruhe

Der Eingangsbereich zur Ev. Stadtkirche Karlsruhe, der sogenannte Portikus, wird auch in diesem Sommer jeweils am Freitagabend zur Bühne. Die Musik kommt im Herzen der Stadt dorthin, wo sie unbeschwert gehört werden kann und wo das Abstandhalten leicht gelingt: Hinaus auf den Karlsruher Marktplatz. Freie Musiker*innen, Studierende und Lehrende der Hochschule für Musik, Ensemblemitglieder des Badischen Staatstheaters und viele mehr sorgen für ein abwechslungsreiches Programm. Genauso offen und weit wie die Bühne und der Raum für das Publikum ist auch die Vielfalt des Dargebotenen: Es gibt keine Genregrenzen. Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich überasschen.

„Jauchzet dem Herrn alle Welt“

Teaserbild Musik an der Auferstehungskirche Rüppurr

Sonntag, 25. Juli, 19 Uhr
Auferstehungskirche Rüppurr

Solokantaten von Telemann und Mozart

Irène Naegelin, Sopran
Marc Hagmaier, Bass
Kammerorchester an der Auferstehungskirche

Leitung: Dieter Cramer

 
 


25. Internationaler Orgelsommer Karlsruhe

Foto Martin Meier

Sonntag, 25. Juli, 20.30 Uhr

Werke von Grigny, Saint-Saёns, Bach, Pierné

Für dieses Konzert des Internationalen Orgelsommers Karlsruhe war ursprünglich Andrew Forbes aus Glasgow angekündigt. Leider ist es ihm aufgrund der Corona-Situation in Schottland nicht möglich zu reisen, darüber ist er mindestens so enttäuscht wie sein Publikum.
Dankenswerterweise ist Martin Meier, ein routinierter Konzertorganist und Kantor der Stadtkirche Jena, bereit, ganz kurzfristig einzuspringen. Trotz der kurzfristigen Anfrage, hat er ein sehr schönes Programm zusammengestellt. Das Konzert mit Andrew Forbes wird im kommenden Jahr nachgeholt.

Tickets und Eintrittspreise

Die weiteren Konzerte des Orgelsommers

 


Orgelstadt Karlsruhe

Klais-Orgel der Christuskirche Karlsruhe

Youtube-DSGVO-Starter

Zwei Orgeln in einer: Die neobarocken Klänge der Orgel aus den 1960 Jahren wurden im Jahr 2010 mit warmen, grundierenden, romantischen Klangfarben ergänzt. Begleiten Sie Kantor Peter Gortner vom von der Windanlage bis in das Kronwerk durch die vier Stockwerke der Klaisorgel.

allegro – Magazin für Musik in der Kirche

Cover Allegro

Fröhlich, heiter lebhaft bedeutet das italienische Wort allegro. Mit der ersten Ausgabe von allegro möchten wir Ihnen vor Augen führen, wie lebhaft die Musik in der Evangelischen Kirche in Karlsruhe ist. Vom Küken- bis zum Kammerchor, von der Big Band bis zum Posaunenchor, vom Holzflötenensemble bis zum Kammerorchester: Musik verbindet allein in unserem Stadtkirchenbezirk weit über 1000 Menschen, die sich regelmäßig treffen, Gottesdienste mitgestalten und Konzerte geben. Nicht selten sind es drei Generationen, die in den unterschiedlichen Ensembles aktiv sind. Immer wieder gibt es Menschen, die über die Musik hinaus Kirche und Gemeinde voranbringen möchten und sich auch im Ältestenkreis engagieren ...“ (Aus dem Editorial von Bezirkskantor Johannes Blomenkamp)

Download | gedrucktes Exemplar anfordern | mehr Infos ...

Kirchenmusik während der Corona-Pandemie

Weiterhin wird es in den Karlsruher Kirchen keine Konzerte geben können. Inwieweit Änderungen beim Gottesdienstbetrieb aufgrund der aktuellen Entwicklungen nötig sind, entscheiden weiterhin die Kirchegemeinderäte der einzelnen Pfarreien. In sofern bitten wir Sie, direkt auf der Website der jeweiligen Gemeinde oder des jeweiligen Kantorats zu prüfen, ob und in welcher Weise Gottesdienste stattfinden können. Wenn Sie sich auf den Weg zu einem (musikalischen) Gottesdienst machen gilt auch weiterhin, besuchen Sie diesen nur, wenn Sie sich frei von Husten, Schnupfen Heiserkeit etc. fühlen. Informieren Sie sich und halten Sie sich bitte an die Hygieneregeln vor Ort. Sofern eine Veranstaltung über das Internet gestreamt wird, finden Sie den Link ebenfalls auf dieser Seite.