Online-Tagung: Bachkantate in Theorie und Praxis
zu „Ich lasse dich nicht, Du segnest mich denn“

Samstag, 6. und Sonntag, 7. Februar

Foto Stadtkirche Karlsruhe und Weinbrennerhaus

Einmal im Jahr treffen sich in der Ev. Akademie Baden (Bad Herrenalb) rund 80 Teilnehmer*innen aus der gesamten Bundesrepublik, um sich intensiv mit einer der über 200 Kantaten Johann Sebastian Bachs zu befassen. Das gemeinsame Einstudieren sowie die Aufführung der Kantate im Gottesdienst in der Ev. Stadtkirche Karlsruhe am Marktplatz nimmt dabei normalerweise einen breiten Raum ein.
In diesem Jahr wird die Akademietagung nun online stattfinden: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich über das Internet zuschalten und die Vorträge hochkarätiger Referenten, eine Probe sowie Orgelklänge am Rechner zu Hause miterleben. Auch der Abschlussgottesdienst mit Landesbischof Jochen Cornelius-Bundschuh kommt via Live-Stream ins heimische Wohnzimmer. Im Zentrum der Veranstaltung steht in diesem Jahr die Kantate BWV 157 „Ich lasse dich nicht, du segnest mich denn“ für Tenor und Bass solo und corona-gerechter Instrumentalbesetzung.

Vorbereitet und durchgeführt wird die Tagung vom bewährten und eingespielten Team: Kirchenmusikdirektor Christian-Markus Raiser übernimmt die Einstudierung und Aufführung der Kantate, Prof. Dr. Michael Kaufmann und Prof. Dr. Meinrad Walter stellen ihr profundes Wissen in musikwissenschaftlichen und theologischen Fragen zur Verfügung. Die Gesamtleitung der Veranstaltung liegt bei Akademiedirektorin Arngard Uta Engelmann. Moritz Kallenberg, Tenor und Armin Kolarczyk sind die herausragenden Solisten, die von Mitgliedern der Camerata 2000 begleitet werden. Also vieles wie üblich statt - nur das gemeinsame Singen im großen Teilnehmer-Chor – da hoffen alle, Veranstalter und Teilnehmer/innen gleichermaßen, auf das kommende Jahr.

Detailliertes Programm und Anmeldung

Vom Notenlesen zum Blattsingen

Online-Kurs ab 4. Februar

Teaserbild Onlinekurs-Notenlesen

Wer kennt das nicht: Während der Chorprobe lernt es sich in der Gruppe immer schnell und einfach. Doch jetzt inmitten der Corona-Krise sind wir als Chorsänger(innen) mehr und mehr auf uns alleine gestellt. Peter Gortner bietet mit diesem Online-Kurs die Möglichkeit für Chorsänger*innen, das Notenlesen und Vom-Blatt-Singen „von der Pike auf“ zu lernen. So können alte Fähigkeiten wieder aufgefrischt werden und „Neulinge“ im Blattsingen erhalten erste Hilfestellungen und erlernen die Grundfähigkeiten. In 4 aufeinander aufbauenden Phasen gliedert sich der Kurs. Einstieg jederzeit möglich. Auch die „passive“ Teilnahme ist möglich, da die Aufzeichnungen des Kurses zum Download zur Verfügung gestellt werden.

Kosten: 20 € monatlich / monatlich kündbar,
Sonderkonditionen für Sänger*innen der Musik an der Christuskirche und Mitglieder der Gesellschaft der Freunde und Förderer der Musik an der Christuskirche
Mehr Infos und Anmeldung

Modul 1: Notenlesen – Das Notensystem, Tonleitern und Grundkenntnisse Musiktheorie 1
4./11./18./25. Februar

Modul 2: Intervalle - Gehörbildung: Tipps und Tricks für die Chorprobe, Musiktheorie 2
4./11./18./25. März

Modul 3: Rhythmus – Erkennen und Umsetzen von Rhythmen – Musiktheorie 3
15./22./29. April + 6. Mai

Modul 4: Akkorde – Erkennen von Drei, - und Vierklängen – Musiktheorie 4
17./24. Juni + 1./8. Juli

Kirchenmusik zu Jahresbeginn

Auch zum Jahresanfang wird es in den Karlsruher Kirchen keine Konzerte geben können. Inwieweit Änderungen beim Gottesdienstbetrieb aufgrund der aktuellen Entwicklungen nötig sind, entscheiden weiterhin die Kirchegemeinderäte der einzelnen Pfarreien. In sofern bitten wir Sie, direkt auf der Website der jeweiligen Gemeinde oder des jeweiligen Kantorats zu prüfen, ob und in welcher Weise Gottesdienste stattfinden können. Wenn Sie sich auf den Weg zu einem (musikalischen) Gottesdienst machen gilt auch weiterhin, besuchen Sie diesen nur, wenn Sie sich frei von Husten, Schnupfen Heiserkeit etc. fühlen. Informieren Sie sich und halten Sie sich bitte an die Hygieneregeln vor Ort. Der musikalische Kalender der Kirchenmusik Karlsruhe wird auch über die Weihnachtsfeiertage fortgesetzt. Er lädt dazu ein, nicht nur das jeweilige Video zu schauen, sondern die izwischen mit teils zahlreichen Musikstücken aufwartenden Kanäle der einzelnen Kantorate zu durchstöbern.